Geschichte

Am 10. Juni 1996 gründeten die Germanistikstudenten Tim Jung und Loren Obleser den Förderkreis Bibliothek Germanistik FU e.V., um die Philologische Bibliothek der Freien Universität finanziell zu unterstützen. Deren Etat war 1994 um ein Drittel gekürzt worden und bis heute hat sich die Lage leider nicht verbessert. Seit Ende 2001 ist der Förderkreis als gemeinnütziger Verein anerkannt und wurde 2005 in Förderkreis Philologische Bibliothek Freie Universität Berlin e.V. umbenannt. Zurzeit gehören dem Verein etwa 250 Mitglieder an. Der vom Verein betriebene Bücherbasar lebt durch den Verkauf gespendeter Bücher und hat auf diese Weise in den letzten zehn Jahren bereits 150 000 EUR für die Philologische Bibliothek zum Kauf neuer Bücher bereitgestellt. Er wird hauptsächlich von Studentinnen und Studenten betrieben, die in ehrenamtlicher Arbeit Verkaufsschichten übernehmen, Öffentlichkeitsarbeit leisten und den Verein auch bei Veranstaltungen der Universität präsentieren.